Exklusiv für Mitglieder

Unseren Mitgliedern stehen zusätzliche Inhalte exklusiv zur Verfügung.

Noch kein Mitglied?
WBO-Argumente

Positionspapiere zu verschiedenen Themen finden Sie hier... | mehr

Tei 1: Theoretischer Unterricht



Kurze Vorstellung des Trainers und Einführung in die Thematik: Statistisch gesehen ist der Schulbus das sicherste Verkehrsmittel auf der Straße, noch vor dem Fahrrad! Selbst Fußgänger verunglücken häufiger als Menschen im Bus!

An dieser Stelle können einige Schülerinnen und Schüler ihren Schulweg mit dem Bus beschreiben, und möglichst ihr richtiges Verhalten darstellen. Der Trainer kann diese Beispiele aufgreifen und nochmals das richtige Verhalten wiederholen.


Weil der Schulweg schon an der Haustüre beginnt, ist es für Schulkinder besonders wichtig, früh aufzustehen und rechtzeitig zur Bushaltestelle zu gehen. So kommen sie nicht in Not, noch schnell über die Straße zur Haltestelle rennen zu müssen! Helle und reflektierende Kleidung machen die Kinder auch in der dunklen Jahreszeit für die Autofahrer sichtbar!
In der Theorie im Klassenzimmer können die Schülerinnen und Schüler typische Situationen auf dem Schulweg schildern. Immer wieder kann dabei das richtige Verhalten im Straßenverkehr und an der Bushaltestelle angesprochen werden. Vor allem beim Ein- und Aussteigen oder wenn Schüler direkt vor und hinter dem Bus über die Straße rennen, besteht für die allerhöchste Gefahr! Autofahrer können sie nämlich, weil vom Bus verdeckt, nicht sehen oder erkennen! Also darauf hinweisen: Zügig aber achtsam und nacheinander einsteigen, Fahrkarte bereit halten,  (Hinweis auf den Stoppuhr-Test!), vor dem Aussteigen an der Haltestelle auf Fußgänger und Fahrradfahrer achten, unbedingt auf dem Gehweg warten, bis der Bus weg ist, dann erst über die Straße gehen.

Manchmal sind die Busse auch sehr voll, viele der Fahrgäste müssen während der Fahrt stehen. Muss der Bus plötzlich bremsen, können sich diejenigen, die sich nicht festhalten, stürzen und sich verletzen. Also: Während der Fahrt stets festhalten! Daher Handy oder Smartphone niemals im Stehen im Bus benutzen! Hinweis auf den späteren Bremstest mit der Tonne!

Im Theoretischen Teil können die Schülerinnen und Schüler immer wieder ermuntert werden, selbst von eigenen Erfahrungen – guten wie schlechten – zu berichten. Dabei sollte immer wieder das eigentlich richtige Verhalten erläutert und erklärt werden.

Am Schluss nochmals in Kürze die wichtigsten besprochenen Elemente für die Kinder wiederholen und dann gemeinsam mit dem Lehrer aus dem Klassenzimmer zum Bus gehen.