Ihr Ansprechpartner

Martin Burkart
Fon  07031 - 623 114
Fax  07031 - 623 119
martin.burkart@busforum.de
 

Europatag 2020 des WBO

Leider werden wir unseren Europatag am 02.04. absagen. Wir bitten um Ihr Verständnis dafür, aber die derzeitige prekäre und unsichere Situation wie sich der Coronavirus weiter ausbreiten wird, lässt uns keine andere Wahl. Wir wollen aus Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern, Europa-Abgeordneten und Gästen kein Risiko einer Ansteckung und Verbreitung eingehen. Wir bedauern sehr, dass wir so entscheiden mussten.



Es ist geplant, dass wir diesen Termin nachholen und wir würden uns freuen, wenn wir Sie dann als Gäste bei uns im Haus begrüßen dürften. Über den neuen Termin werden wir Sie frühzeitig informieren.




Nach langem, nervenzerrendem Hin und Her biegt der Hauptteil des Mobilitätspakets Teil 1 auf die Zielgerade ein: Am 4. Juni soll zunächst der Rat der EU-Verkehrsminister, zwei Wochen danach das EU-Parlament endgültig zustimmen. Über die Ergebnisse im Detail haben wir im Rundschreiben A 001 (3. Februar 2020) schon vorab berichtet.

Betroffen sind Regelungen, die erhebliche Bedeutung für die Busbranche haben:

  • Entsendung (RL 2006/22/EG, Sonderregelung zu RL 96/71/EG und RL 2014/67/EU),
  • Lenk-und Ruhezeiten,
  • Smart Tacho 2.0 (VO 561/2006 und VO 165/2014),
  • Berufszugang und Marktbedingungen/Kabotage LKW (VO 1071/2009 und VO 1072/2009).


Speziell für den touristischen Verkehr wurde eine sog. Revisionsklausel beschlossen, die die EU-Kommission dazu verpflichtet zu prüfen, ob und ggf. welche eigenständige Regelungen oder Anpassungen bei den Lenk- und Ruhezeiten möglich sind.

Es ist vorgesehen, dass der Rat der EU-Verkehrsminister am 4. Juni eine Allgemeine Ausrichtung zur Revision der Eurovignetten-Richtlinie 199/62/EG beschließen wird, so dass im Anschluss der Trilog mit EU-Parlament und Kommission dazu beginnen kann – hier geht es u.a. um das Thema Busmaut.


Für weitere Informationen loggen Sie sich bitte ein.